SPD-Marienmünster aktuell

Zusätzliche Power fürs nächste Jahrzehnt

Stefanie Pohlmeier ist die Neue im Vorsitz der SPD Marienmünster. Im 40. Jahr seines Bestehens wählt der Ortsverein erstmals eine weibliche Vorsitzende. Marienmünster nutzt zudem als erster Ortsverein im SPD-Kreisverband Höxter die auf dem Bundesparteitag 2017 geschaffene Möglichkeit, zwei gleichberechtigte Vorsitzende zu wählen. Neben Stefanie Pohlmeier wurde Helmut Lensdorf zum Vorsitzenden wiedergewählt.

Weiterlesen …

SPD Marienmünster mit Zehn-Punkte-Konzept

Im Frühstücksforum mit Bürgerinnen und Bürgern Ideen gesammelt

Feierabend-Markt, Digitalisierungbeauftragten, Car-Sharing – das sind drei Themen, die die SPD in Marienmünster weiterentwickeln will. „Politik fängt mit Gedankenaustausch an!“, so Helmut Lensdorf. Der Vorsitzende der SPD Marienmünster berichtet mit den Projektleiterinnen Anne Loke und Stefanie Pohlmeier über die Zwischenergebnisse des Projektes „Erneuern!“. Die rund 50 Einzelbeiträge, die in einem Frühstücksforum im Klosterkrug Marienmünster mit 24 Bürgerinnen und Bürgern gesammelt wurden, sind zu zehn Themen gebündelt worden.

Weiterlesen …

Franz Meyer 25 Jahre in der SPD Marienmünster

Ortsverein dankt: Kluger Ratgeber mit Gespür für Entwicklunge

Seit 1992 ist Franz Meyer wieder in der SPD. Für seine 25-jährige Mitgliedschaft wurde er jetzt – aus terminlichen Gründen etwas mit Zeitverzug – vom Ortsverein Marienmünster geehrt. Urkunde, Nadel und Präsent überreichte ihm der Helmut Lensdorf und Sybille Mocker-Schmidt (Vorstand), verbunden mit dankenden Worten.

Weiterlesen …

Aktuelles der NRW SPD

Sebastian Hartmann: Laschet ist an Ausbruchs-Desaster ebenso verantwortlich wie Tönnies

Der Corona-Ausbruch beim Fleischkonzern Tönnies ist ein komplettes Desaster. Das Resultat: mehr als 1300 positive Tests binnen weniger Tage, die gesamte Belegschaft in Quarantäne, mangelnde Kooperation der Firma mit den Behörden, eine zu lange untätige Landesregierung.

Sebastian Hartmann: Armin Laschet darf die Kommunen in NRW nicht weiter im Stich lassen – Altschuldenregelung gefordert

Im milliardenschweren Konjunkturpaket der Bundesspitzen wurde wieder die Altschuldenhilfe für hoch verschuldete Kommunen ausgespart. Das ist vor allem eine Baustelle, die Ministerpräsident Armin Laschet nur halbherzig – wenn überhaupt – mit verhandelt hat. Dazu erklärt Sebastian Hartmann, NRWSPD-Vorsitzender: „Das Konjunkturpaket ist gut. In der Corona-Krise schnell und umfassend zu helfen, ist das Wichtigste. Allerdings hätte […]

Sebastian Hartmann: Koalitionsbeschlüsse zu Konjunktur und Corona zeigen viel Wumms und geben dennoch Hausaufgaben auf!

Nach längeren Verhandlungsrunden haben sich die Spitzen von Union und SPD auf ein umfassendes Konjunkturpaket geeinigt. Mit insgesamt 130 Milliarden Euro wollen sie Familien, Kommunen und Wirtschaft finanziell unterstützen.

Schulen in NRW dürfen den Anschluss nicht verlieren

Bund und Länder stellen auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion 500 Millionen Euro für die Sofortausstattung von Schulen mit Laptops, Notebooks und Tablets bereit. Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD, fordert nun die nordrhein-westfälische Landesregierung auf, die Modernisierung der Schulen schnell voranzutreiben und auch langfristige Finanzierungsmaßnahmen anzustoßen. „Die Situation der Schulen in NRW ist alarmierend. Es fehlt nicht […]